Heiße Fesselspiele im Alltag

"Lass uns doch heute Abend einen ganz gemütlichen DVD- Abend machen." schlug Laura ihrem Freund Micha vor. "Das ist eine gute Idee Schatz. Hast du denn schon eine Idee, was wir für einen Pornici Movie schauen könnten? Nach was ist dir denn?" antwortet Micha. "Also ich würde sagen, du setzt dich jetzt ins Auto und fährst in die Videothek und holst uns was Schönes. Ich lass mich heute gern von dir überraschen. Ich bereite hier schon bisschen was vor. Okay?"
"Oh... und ich darf wirklich mitbringen, was ich möchte?" zwinkerte ihr Micha zu? "Und was wäre denn, wenn mir heute nach einem richtig heißen Porno wäre?" "Weißt du Schatz, vielleicht ist mir ja nach genau dem Gleichen. Such dir einen Porno aus, von dem, was du schon immer einmal machen wolltest. Und dann spielen wir ihn nach. Was hältst du davon?" sagte Laura zu ihrem überraschten Freund. "Das ist ein Klasse Vorschlag. Aber ich werde den Film aus dem Sexshop holen denn ich hab vor kurzem einen richtig geilen Porno mit heißen Fesselspielen gesehen. Da könnte ich doch gleich noch ein paar passende Utensilien mitbringen."

Kurz darauf fuhr Micha auch schon los. Im Sexshop angekommen, steuerte der junge Mann zielgerichtet auf das Regal zu, in dem der Porno stand, den er schon so oft in der Hand hatte. Doch nie hatte er sich getraut, Laura darauf anzusprechen, ob sie vielleicht mal Bondage- Spiele ausprobieren würde. Doch heute war es endlich so weit. Schnell war der richtige Porno gefunden. Dann schaute er sich noch nach den passenden Utensilien für die heißen Spiele um. Sein Blick fiel auf ein Bettfessel Set durch das er Lauras Hände und Füße fesseln konnte und sie ihm so bedingungslos ausgeliefert sein würde. Er wusste, dass diese Nacht etwas ganz besonderes für Laura und ihn werden wird.
Und so wurde es auch.

Pornoproduzent abgeschleppt

Anna und ihre Freundinnen hatten an diesem Samstagabend schon eine ganze Menge in ihrer Lieblingskneipe getrunken. Sie waren alle drei sehr angeheitert und hatten ihren Spaß. Schon vor über einer Stunde hatte Anna bemerkt, dass sie von einem gutaussehenden Typen angestarrt wurde. Durch den vielen Wein wurde sie nach und nach etwas freizügiger. Am Anfang lächelte sie nur nett zurück doch langsam aber sicher wurde etwas mehr daraus.
Sie saß auf einem Barhocker, genau in seine Blickrichtung. Plötzlich stand er auf und ging in Richtung Toiletten, die genau hinter ihrem Rücken lagen. Unauffällig gab er ihr eine Visitenkarte. Sie traute ihren Augen nicht... dieser Mann war Produzent und drehte Deutsche Amateur Pornos.
Schon die Vorstellung allein erregte sie. Wie gebannt schaute sie auf die Karte. Plötzlich hörte sie eine Stimme ganz nah an ihrem Ohr "Hast du Lust?" fragte er sie. "Wenn ja, dann komme in 5 Minuten raus." Die Neugier siegte und sie verließ kurz darauf die Bar nachdem sie ihren Freundinnen eine Ausrede servierte. Er wartet draußen auf sie.
"Du gefällst mir und ich würde gern einen privaten Porno mit dir drehen." Seine Blicke hatten sie schon so geil gemacht und der Wein hatte seinen Rest gegeben. Ihr war es egal ob er einen XNXX Film mit ihr drehen oder einfach nur ficken wollte. Sie wollte ihn einfach nur in sich fühlen. "Lass uns zu dir gehen und unseren eigenen Porno machen." Konnte sie nur antworten. Bei ihm angekommen schaltete er seine Kamera ein und legte sie auf sein Bett. Sie hatte schon oft einen Porno gesehen doch dass sie selbst gefilmt wurde, war neu für sie. Der Sex mit ihm war leidenschaftlich und Zärtlichkeit pur. Beide kamen voll auf ihre Kosten und als sie am Morgen zusammen frühstückten, waren Beide sich einig, dass dies nicht die letzte gemeinsame Nacht war.